Gespräche zu Mittel- und Osteuropa

19.02.2013

Im Profil: Fünf Jahre Unabhängigkeit des Kosovo

Abgelegt unter: Allgemein, Im Profil

michael-riegner Am 17. Februar 2008 rief das Kosovo, nach Jahren der internationalen Verwaltung, einseitig die  Unabhängigkeit von Serbien aus. International war und ist diese jedoch stark umstritten.

Der jüngste Staat Europas ist bis heute nicht von allen Mitgliedern der EU anerkannt. Im UN-Sicherheitsrat blockieren Russland und China die Aufnahme Kosovos in die Vereinten Nationen. Auch sonst steht das kleine Land, mit etwa 10.000km2 Fläche nur halb so groß wie Hessen, vor großen Problemen. Arbeitslosigkeit, Korruption und eine schlechte Wirtschaftslage behindern die Entwicklung des Landes.

kosovo_map-de Michael Riegner ist Völkerrechtler an der Universität Giessen und Consultant der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit im Kosovo. Im Interview mit Johannes Rüger gibt er, anlässlich des 5. Jahrestages der Unabhängigkeitserklärung, einen Überblick zur Entwicklung Kosovos seit 2008 und benennt Herausforderungen, denen sich das Land stellen muss.

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)

(14:47 Min.)

ZEIT online: http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-02/kosovo-5-jahre-unabhaengigkeit

BIRN: http://www.balkaninsight.com/en/article/clouds-hang-over-kosovo-s-independence-party

Jahresbericht 2012 der EU Kommission zu Kosovo:

http://ec.europa.eu/enlargement/pdf/key_documents/2012/package/ks_analytical_2012_en.pdf

 

Bisher gibt es keine Kommentare.

Einen Kommentar hinterlassen