Gespräche zu Mittel- und Osteuropa

23.08.2012

Im Profil: Filmfestival “Bok o Bok”

Abgelegt unter: Allgemein, Im Profil

gulyasultanova Das Filmfestival „Bok o Bok“ (zu Deutsch „Seite an Seite“) gibt es seit 2008. Initiiert wurde es in der westlichsten Stadt Russlands – in St. Petersburg. Das Filmfestival ist insofern besonders als dass es ein schwul-lesbisches Filmfestival ist und in Russland Homophobie stark verbreitet ist. Im Interview mit Pauline Tillmann spricht die Leiterin des Filmfestivals, Gulya Sultanova, über das Festival, aber vor allem auch über das so genannte „Anti-Homosexuellen-Gesetz“, das Ende Februar in St. Petersburg verabschiedet wurde. Das gibt zum Beispiel Polizisten das Recht Menschen zu verhaften, wenn sie ein Plakat in den Händen halten mit der Aufschrift „Homosexualität ist normal“.

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(09:30 Min.)

Mehr zum LGBT-Filmfestival in St. Petersburg unter: http://www.bok-o-bok.ru. In diesem Jahr werden 40 Filme gezeigt, darunter Dokumentarfilme genauso wie Kurz- und Experimentalfilme. Das Festival findet vom 24. Oktober bis zum 3. November statt und es werden mehr als 2.500 Besucher erwartet.

Keine Kommentare

10.07.2012

Im Profil: Zentralasiatische Medienwerkstatt

Abgelegt unter: Allgemein, Im Profil

susanne-becker Die Zentralasiatische Medienwerkstatt (ZAM) fand in diesem Jahr zum 6. Mal statt. Die Idee ist: Ein deutscher Nachwuchsjournalist erarbeitet mit zwei Zentralasiaten einen Text und einen Podcast. Insgesamt haben 15 junge Menschen zwischen 21 und 33 Jahren teilgenommen. Sie kamen aus Deutschland, Österreich, Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan. Organisiert wurde das Ganze vom Goethe-Institut Almaty sowie vom ifa, dem Institut für Auslandsbeziehungen. Die Ergebnisse werden in den nächsten Wochen und Monaten auf http://www.goethe.de/ins/kz/alm/deindex.htm?wt_sc=almaty und www.to4ka-treff.de publiziert.

Im Gespräch mit Pauline Tillmann erzählt die Leiterin der Sprachabteilung, Susanne Becker, worauf es ihr bei den Teilnehmern ankam, was das Besondere an der ZAM ist und ob es nächstes Jahr eine Fortsetzung geben wird. Mehr zur diesjährigen Ausschreibung unter: http://bit.ly/PvXQ7r.

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(06:11 Min.)

 

Keine Kommentare

03.07.2012

Im Profil: To4ka-Treff – das deutsch-russische Jugendportal

Abgelegt unter: Allgemein, Im Profil

wolfiroi „To4ka-Treff“ ist ein spannendes Webprojekt, das junge deutsche und russische Journalisten zusammenbringen soll. Es gibt ausführliche Dossiers zu unterschiedlichen Themen, zum Beispiel über „Toleranz“ oder aktuell über „Ernährung“. Und unterschiedliche Artikel, einen auch zu Blogs, in dem sich ein Autor fragt „Warum funktioniert die Blogosphäre?“. Das Besondere: Jeder (junge) Journalist kann mitmachen. Was www.to4ka-treff.de ausmacht und was es einem bringt, wenn man tatsächlich mitmacht, erklärt im Interview mit Pauline Tillmann der promovierte Slawist Wolf Iro. Iro leitet seit Januar 2009 den Programmbereich Kultur im Goethe-Institut Moskau – und betreut damit auch „To4ka-Treff“.

Ein längeres Interview mit Wolf Iro über Russland im Allgemeinen und Moskau im Speziellen: http://www.goethe.de/uun/bdu/9fr/de5730283.htm

Zu „To4ka-Treff“ gab es übrigens schon einmal ein Gespräch auf moe-kompetenz.de, und zwar mit der Journalistin Polina Mandrik. Das Gespräch findet Ihr unter http://www.moe-kompetenz.de/2011/05/to4ka/

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(05:33 Min.)

Keine Kommentare

23.05.2012

Im Profil: EU-Russland-Dialog

Abgelegt unter: Allgemein, Im Profil

thomas_schneider Der gelernte Kaufmann Thomas Schneider studierte an der Technischen Universität Chemnitz und der Business School Southampton Institute in Großbritannien. Er ist langjähriges Mitglied der Jungen Union und seit einem Jahr Leiter des estnischen Landesbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tallinn. Außerdem leitet er den “EU-Russland-Dialog”, einen regelmäßigen Austausch zwischen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aus unterschiedlichen europäischen Staaten. Der nächste Dialog findet Anfang Juni im italienischen Cadenabbia in der Nähe von Lugano statt.

Im Interview mit Pauline Tillmann spricht er darüber wie sich die strategische Partnerschaft zwischen Deutschland und Russland in den vergangenen Jahren entwickelt hat, welche Rolle die russischen Gaslieferungen spielen und auch darüber welche Herausforderungen für die Beziehung zwischen der EU und Russland bestehen.

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(11:42 Min.)

Keine Kommentare

17.12.2011

Podium: 20 Jahre Unabhängigkeit im Kaukasus

Abgelegt unter: Allgemein, MOE-Podium

Navasardian, Gegeshidze, Yunusov, Götz, Halbach, Boden (c) by Jens Schicke

Vor 20 Jahren wurden Georgien, Armenien und Azerbaidschan unabhängig von der Sowjetunion. Aus diesem Anlass hat die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) Autoren aus Georgien, Armenien, Azerbaidschan, Russland, der Türkei, der EU und den USA gebeten, auf diese zwei ereignisreichen Dekaden zurückzublicken und zu erörtern, welche Herausforderungen die kommenden Jahre bringen werden.

Navasardian, Halbach, Boden, Gegeshidze, Yunusov, Götz (c) by Jens Schicke

Das Ergebnis ist ein Buch, das die verschiedenen Probleme des Kaukasus gründlich analysiert. Die Publikation wurde am 24.11.2011 in Berlin im Rahmen einer Veranstaltung der FES präsentiert. Sascha Götz moderierte die Podiums-Diskussion mit fünf Autoren des Buches. Mitgeschnitten wurde der Originalton in Deutsch und Englisch, der hier vollständig ohne Übersetzung dokumentiert ist.

Die Publikation findet sich nun zum Herunterladen auf der Homepage der
FES Georgien http://www.fes.ge. Es gibt eine englische und eine russische Version (ca. 7,8/6,8 MB).

Yunusov, Götz, Halbach, Boden (c) by Jens Schicke

20 years ago Georgia, Armenia and Azerbaijan achieved independence from the Soviet Union. On this occasion, the Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) has asked authors from Georgia, Armenia, Azerbaijan, Russia, Turkey, EU and the USA to take a look back on two eventful decades and explore the challenges for the coming years. The outcome is a book in which the multilayered problems of the South Caucasus are thoroughly analysed. The book was presented on November 24th 2011 in Berlin. Sascha Götz was the moderator of a panel discussion with five of the authors on this occasion. The discussion in German and English is documented here without translation.

The publication can be downloaded here in English and Russian (ca. 7,8/6,8 MB).

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(you may try with the right mouse button and “save target as” as well)

(01:53 Min.)

For all pictures/für alle Bilder Copyright (c) by Jens Schicke

To read biographical data about the panelists please click “weiterlesen”.

Für biographische Informationen über die fünf Teilnehmer des Podiums bitte auf “weiterlesen” klicken.


weiterlesen

Keine Kommentare

05.12.2011

Im Profil: Die Wahlen in Russland

Abgelegt unter: Allgemein, Im Profil

Russland hat gewählt und die Kreml-Partei “Einiges Russland” hat große Verluste eingefahren. Internationale Beobachter, oppositionelle Politiker und viele Blogger bezweifeln aber auch das Ergebnis von jetzt knapp 50 Prozent der Stimmen, denn es wurden viele Manipulationen beobachtet. Die Stimmung im Land ist also tatsächlich umgeschlagen. Wie ist das Ergebnis zu bewerten? Wie funktioniert der organisierte Wahlbetrug? Wie laufen die Abstimmung in ländlichen Regionen ab? Welche Rolle spielt das Internet? Und was bedeutet das für die kommenden Präsidentschaftswahlen?

igor_konovalov Auf diese Fragen antwortet Igor Konovalov, freier Journalist und Blogger aus Ufa, der Hauptstadt der Republik Baschkortostan, 1400 Kilomenter östlich von Moskau.

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(15:16 Min.)

4 Kommentare

26.11.2011

Im Profil: Umweltjournalismus in Russland

Abgelegt unter: Allgemein, Im Profil

angelina-davydova In Russland wird der Müll nicht getrennt, Batterien werden achtlos weggeworfen und über schädliche Abgase machen sich die Wenigsten Gedanken. Dennoch gewinnt das Thema Umwelt immer mehr an Bedeutung. Das weiß auch Angelina Davydova. Die 33-Jährige lebt in St. Petersburg, arbeitet für unterschiedliche russische Medien und leitet immer wieder Umweltprojekte, unter anderem für den Deutsch-Russischen Austausch (DRA). So hat sie 2008 beispielsweise das „Moving Baltic Sea Festival“ in St. Petersburg geleitet, das junge Umwelt- und Kulturinitiativen im ganzen Ostseeraum zusammenbringt (www.movingbalticsea.org). Im Gespräch mit Pauline Tillmann erzählt sie wie sie zu dazu gekommen ist über Umweltthemen zu berichten, wie die Russen mit diesen Themen umgehen und was sie von der anstehenden UN-Klimakonferenz im südafrikanischen Durban hält.

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(08:26 Min.)

Keine Kommentare

04.08.2011

7. Deutsch-Russisches Jugendparlament in Hannover

Abgelegt unter: Im Profil, MOE-Podium

Das 7. Deutsch-Russische Jugendparlament fand vom 13. bis zum 20. Juli 2011 in Hannover parallel zu den deutsch-russischen Regierungskonsultationen und dem Petersburger Dialog statt.

Das Jugendparlament bietet rund 50 Jugendlichen im Alter von 16 bis 25 Jahren aus Deutschland und Russland eine einzigartige Plattform, über besonders wichtige Fragen zu diskutieren, konkrete Vorschläge zu formulieren und eigene Potenziale zu präsentieren. Unter dem Motto “Die Jugend – ein dynamischer Ideengeber in den deutsch-russischen Beziehungen” stand dieses Jahr das Ziel, die deutsch-russische Modernisierungspartnerschaft zu gestalten.

jugendparlament-copyright-marco-fieber

Download MP3-Datei (höhere Qualität)

Download MP3-Datei (kleinere Dateigröße)
(ggf. auch mit rechter Maustaste und “Ziel speichern unter” versuchen)

(07:01 Min.)

Keine Kommentare

Seiten: 1 2 3 weiter